EST Troisdorf - Oberlar

Europaschule - Gesamtschule

Anmeldung fehlgeschlagen Benutzername wird verlangt. Passwort wird verlangt.
FAQ (Frequently Asked Questions)

1. Welche Voraussetzungen sind zu erfüllen?

Ihr Kind benötigt eine GeldKarte. Die Funktion der GeldKarte findet sich in Form eines elektronischen Chips auf mittlerweile fast 90% aller deutschen girocards (früher ec-Karte) und wird insbesondere von den Sparkassen und Volks- und Raiffeisenbanken im Rahmen eines kostenlosen Schülergirokontos automatisch auf die Kontokarte mit aufgebracht.

2. Wie kann mein Kind an 100pro-SchulverpflegungPlus teilnehmen?

Für die Teilnahme ist eine einmalige Registrierung im Schulsekretariat der teilnehmenden Schule notwendig. Dazu wird die GeldKarte einfach im Sekretariat vorgelegt. Dort erhält Ihr Kind dann auch die Zugangsdaten für die Essenbestellung im Internet.

3. Wo kann das Essen bestellt werden?

Die Bestellung kann sowohl in der Schule an speziell eingerichteten Vorbestellereinheiten als auch über eine speziell für die teilnehmenden Schulen eingerichtete Internetseite (Bestellportal) vorgenommen werden. Die genaue Internetadresse können Sie bei der teilnehmenden Schule erfragen. Diese Seite kann von jedem internetfähigen PC, also auch von zu Hause aus, aufgerufen werden.

4. Wie kann ich oder mein Kind bezahlen?

Nach der Bestellung führen Sie oder Ihr Kind die Bezahlung direkt an der Vorbestellereinheit in der Schule oder im Bestellportal im Internet durch. Es stehen grundsätzlich zwei Bezahlarten zur Verfügung:

1. In der Schule: mittels aufgeladener GeldKarte an der Vorbestellereinheit

2. Im Internet:

entweder: mittels aufgeladener GeldKarte – Systemvoraussetzung am Heim-PC: geeignetes Chipkartenlesegerät (idealerweise ein sogenannter Secoder® oder auch ein "Klasse-3-Leser"), welches über USB oder über eine serielle bzw. parallele Schnittstelle angeschlossen wird. Für die Bestellung eines passenden Chipkartenlesers empfehlen wir Ihnen den Online-Shop der Kreissparkasse Köln von Reiner-SCT unter der Internetadresse www.chipkartenleser-shop.de/shop/ksk-koeln . Alternativ können Sie einen Chipkartenleser auch im Online-Shop unter www.geldkarte-shop.de oder bei Ihrer Hausbank beziehen.

Hinweis: Für die Bezahlung per GeldKarte im Internet muss nicht zwingend die Karte des Kindes verwendet werden!

Die Aufladung der GeldKarte kann an den Geldausgabeautomaten der Sparkassen und Banken oder im Internet unter www.geldkarte-laden.de erfolgen. Einen geeigneten Chipkartenleser können Sie bei Ihrer Hausbank oder bei www.geldkarte.de beziehen.
oder: mittels giropay. Bei dieser speziellen Online-Überweisung werden Sie direkt in das Internet-Banking Ihrer Bank weitergeleitet. Dort melden Sie sich wie gewohnt mit Ihrem Anmeldenamen und der PIN an. Anschließend wird eine vorausgefüllte Überweisung mit dem Gesamtbetrag Ihrer Bestellung angezeigt. Geben Sie die Überweisung unter Verwendung einer TAN frei. Die Bezahlung ist damit erfolgt.

Hinweis: Für die Bezahlung (= Überweisung) per giropay im Internet muss nicht zwingend die Kontoverbindung des Kindes verwendet werden!

5. Was ist bei giropay zu beachten?

giropay ermöglicht die schnelle, einfache und sichere Bezahlung im Internet per Online-Überweisung. Die Teilnehmer benötigen für die Zahlung mit giropay lediglich ein zum Online-Banking freigeschaltetes Girokonto bei einer teilnehmenden Sparkasse oder Bank. giropay ist aktuell die einzige von Sparkassen und Banken legitimierte Online-Überweisung für das Bezahlen im Internet. Die Eingabe der Legitimationsdaten (PIN und TAN) erfolgt ausschließlich im Online Banking der teilnehmenden Sparkasse oder Bank. giropay ist aus einem Gemeinschaftsprojekt der Sparkassen-Finanzgruppe, der Postbank und der Volksbanken und Raiffeisenbanken entstanden. Neben der Postbank nehmen fast alle Sparkassen und Volksbanken Raiffeisenbanken an giropay teil; außerdem zahlreiche PSD-Banken und weitere Privatbanken wie MLP-Bank, Cronbank, ready-Bank sowie die Merkur Bank, das Bankhaus Ellwanger & Geiger, die Bank Schilling & Co, das Bankhaus Bauer, die Deutschen Kreditbank (DKB) und die cvw Privatbank AG. Damit können rund 17 Millionen Online-Banking-Kunden der heute bereits teilnehmenden Sparkassen und Banken – rund 80 % aller deutschen Online-Banker – giropay nutzen. Als offenes System steht giropay weiteren Banken-Partnern offen.

6. Wie erhält mein Kind sein Essen?

Ihr Kind steckt seine GeldKarte in ein Lesegerät an der Essensausgabe. Über einen Bildschirm wird dem Mensapersonal angezeigt, welches Essen Ihr Kind bestellt hat.

7. Was tun, wenn mein Kind z.B. wegen Erkrankung sein Essen nicht benötigt?

Das Essen kann in der Regel noch am gleichen Tag der Essensausgabe bis zu einer bestimmten Uhrzeit storniert werden. Hierfür loggen Sie sich auf dem Bestellportal im Internet ein. Wechseln Sie in den Kassenbereich und klicken Sie dort in der Bestellauflistung auf den „Mülleimer“ des jeweiligen Essens, welches Sie abbestellen wollen. Danach klicken Sie nur noch auf „Stornierung abschicken“. Anschließend wird Ihnen der bereits für das Essen bezahlte Betrag im Bestellportal als Guthaben angezeigt. Dieses Guthaben wird bei der nächsten Bestellung automatisch vorrangig verrechnet.

8. Was ist, wenn die GeldKarte (= Kontokarte) verloren geht?

In diesem Falle veranlassen Sie bitte die Sperrung der Kontokarte bei Ihrem Kreditinstitut und bestellen Sie eine neue Kontokarte mit GeldKarten-Funktion. Melden Sie bitte den Verlust der Karte außerdem dem Sekretariat. Da die Lieferung der neuen Karte ein paar Tage dauern wird, wenden Sie sich bitte zusätzlich an das Sekretariat, damit Ihr Kind für die Übergangszeit dennoch an der Schulverpflegung teilnehmen kann. Später wird die neue Karte dann im Sekretariat von Ihnen oder Ihrem Kind vorgelegt, registriert und somit im Bestellsystem Ihrem Kind wieder zugeordnet.

9. Wie kann ich ermitteln, welcher Betrag noch auf dem GeldKarte-Chip geladen ist?

Der geladene Betrag kann zum Beispiel mit Hilfe des Chip-Tan-Generators überprüft werden, den Sie bei Sparkassen und Banken beziehen können.

Tipp: Der ChipTAN-Generator kann gleichzeitig auch für sicheres Online-Banking genutzt werden!

Der aktuelle Ladebetrag wird aber auch bei jedem Ladevorgang am Geldautomaten und jederzeit an der Vorbestellereinheit in der Schule angezeigt.

10. Was ist zu tun, wenn man sein Passwort oder seinen Benutzernamen vergessen hat?

Bitte melden Sie sich beim Schulsekretariat, um neue Zugangsdaten zu erhalten.

11. Welche technischen Systemvoraussetzungen sind außerdem am Heim-PC zu beachten?

Aufgrund der Vielzahl möglicher Software-Kombination ist es nicht möglich alle Varianten zu testen. Vielfach haben jedoch Probleme vergleichbare Ursachen. In diesem Dokument sind die wesentlichen Voraussetzungen beschrieben:

1. Aktiviertes JavaScript.

Sowohl für den Bestellvorgang wie auch für die Bedienung des Online-Produkts selbst wird JavaScript (wird von Microsoft ActiveScript genannt) benötigt. Beim Internet Explorer 7 u. 8 können Sie wie folgt die Einstellung überprüfen: unter Extras -> Internetoptionen -> Sicherheit -> Stufe anpassen muss bei Scripting bei Active Scripting "Aktivieren" ausgewählt sein.

2. Session-Cookies müssen zugelassen sein.

Über Session-Cookies kann die Berechtigung der Zugriffe ab dem Login bis zum Schließen des Browsers verfolgt werden. Wird das Session-Cookie vom Browser zurückgewiesen oder die Annahme durch eine Firewall verhindert, ist es nicht möglich die Autorisierung für mehrere nacheinander folgende Zugriffe sicher zu stellen.
Beim Internet Explorer 7 o. 8 können Sie wie folgt die Einstellung überprüfen: unter Extras -> Internetoptionen... -> Sicherheit entweder die automatische Cookiebehandlung aktiviert lassen oder alternativ die Option "Sitzungscookies immer zulassen" aktivieren. Eine dritte Möglichkeit ist die Definition einzelner URLs für die Cookies entgegen genommen werden.


3. Verwendeter Browser.

Aufgrund seines hohen Marktanteiles wurde das Angebot nur mit dem Internet Explorer 7, 8 u. FireFox 3.x durchgängig getestet. Bei anderen Browsern können Einschränkungen bzgl. Funktionalität und/oder Erscheinungsbild bestehen. Der IE6 wird nicht mehr unterstützt. Die Online-Produkte beinhalten zudem Dokumenten u.a. in folgenden Formaten: PDF, DOC (Microsoft Word), PPT (Microsoft PowerPoint), XLS (Microsoft Excel)


4. Firewalls und Desktop-Firewalls.

Auch wenn im Browser JavaScript und Cookies aktiviert sind, kann es vorkommen, dass durch Firewalllösungen Einschränkungen in Bezug auf JavaScript und Cookies existieren. Probleme können insbesondere auch PopUp-Blocker bereiten, welche die Anzeige von Fenstern unterdrücken, die mittels JavaScript geöffnet werden.
Hilfe
Informationen zum Zahlungssystem
Kontakt
Wir helfen Ihnen gerne weiter
Mit freundlicher Unterstützung der